Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Strack-Zimmermann verlangt Details zu weiteren Ukraine-Milliarden

Berlin (dts) – Angesichts einer möglichen Aufstockung der Militärhilfe für die Ukraine im laufenden Jahr verlangt die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann eine Erläuterung von Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD).

„Minister Pistorius sollte darlegen, wie er auf diese Summe kommt, es muss Einigkeit in der Koalition darüber vorhanden sein, dass wir auch diese Mittel erwirtschaften müssen“, sagte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag dem „Tagesspiegel“. Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet, dass das Verteidigungsministerium einen Mehrbedarf von 3,8 Milliarden Euro bei der Militärhilfe für die Ukraine für das laufende Haushaltsjahr angemeldet habe.

Strack-Zimmermann sagte weiter, dass es an der FDP nie scheitern werde, „die Ukraine auch und vor allen Dingen deutlich schneller zu unterstützen“. Vor allem aber dürfe Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei einer Aufstockung der Militärhilfe „nicht wieder bremsen“, so Strack-Zimmermann. „Dass sich just in einer solchen auch für Deutschland sicherheitspolitisch so fragilen Lage der Kanzler und der Verteidigungsminister nicht grün sind, ist nämlich hoch problematisch“, sagte sie weiter.

„Die Lage in der Ukraine ist sehr angespannt und gefährlich“, sagte unterdessen der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Anton Hofreiter (Grüne), dem „Tagesspiegel“. Er fügte hinzu, dass Kiew eine Erhöhung der Militärhilfe für das laufende Jahr dringend benötige. „Die Vorstellung, dass Diplomatie und militärische Unterstützung sich gegenseitig ausschließen, ist falsch“, sagte der Grünen-Politiker weiter.

Foto: Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Auch interessant

Deutschland & Welt

Magdeburg (dts) – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sieht die pauschale Bezeichnung der AfD als „Nazi-Partei“ als kontraproduktiv. Wer AfD-Mitglieder oder gar ihre Wähler...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat keine großen Erwartungen für mögliche Asylverfahren in Drittstaaten. „Kooperationen mit Drittstaaten können ein weiterer Baustein der...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Beauftragte der Bundesregierung für Ostdeutschland, Carsten Schneider (SPD), hat neben fortschrittlicher Wirtschaftspolitik und zukunftsfester Gesundheitsversorgung ein Klima der Offenheit für...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland überkompensiert den Rückgang an deutschen Arbeitern. Das zeigen Antworten des Bundesarbeitsministeriums auf Fragen des...

Deutschland & Welt

Frankfurt/Main (dts) – Der Dax ist am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.095 Punkten...

Deutschland & Welt

Kiel (dts) – Vor den Bund-Länder-Beratung in dieser Woche, bei der auch das Thema einer höheren gesamtstaatlichen Verteidigungsbereitschaft auf der Tagesordnung der Innenminister sowie...

Blaulicht

Dortmund. Am heutigen Vormittag (20. Juni 2024) wurden Schülerinnen und Schüler der Realschule in der Schweizer Allee durch Pfefferspray leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen...

Deutschland & Welt

Erfurt (dts) – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat mit Unverständnis auf die jüngste Sonntagsfrage reagiert, wonach das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) in Thüringen...