Social Media

Suchen...

Blaulicht

Randalierer greift Polizeibeamte an – Täter nach erheblichem Widerstand in Gewahrsam

Symbolfoto: Depositphotos, Lukassek

Dortmund. Am Freitag (2.2., gegen 15:35 Uhr) kam es auf der Schürener Straße in Dortmund zu einem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte. Nach ersten Erkenntnissen verständigte ein 20-jähriger Autofahrer aus Hennef (Sieg) die Polizei über einen randalierenden Mitfahrer in seinem PKW. Bei dem 19-Jährigen aus Hennef (Sieg) handelt es sich um einen Bekannten des Fahrers. Es befanden sich noch zwei weitere Bekannte mit im Fahrzeug.

Der 19-Jährige hatte zuvor schon am selben Tag in einem Dortmunder Restaurant randaliert. Dort erhielt er durch die eingesetzten Polizeibeamten einen Platzverweis. Nun randalierte dieser während der Fahrt im Fahrzeug des Zeugen. Er schlug dabei mit seinen Fäusten gegen die Fahrzeugscheiben. Der Fahrer stoppte den PKW an einem Supermarktparkplatz in Dortmund-Schüren (Markscheiderstraße).

Der 19-Jährige verließ den PKW und entfernte sich in aggressiver Haltung auf der Straße in Richtung eines dortigen Kindergartens. Die Polizei war durch den Fahrer verständigt worden.

Die Beamten trafen auf dem naheliegenden Sportplatz auf den Randalierer. Bei Erkennen des Streifenwagens ging er schreiend und drohend auf diesen zu. Er hinderte die Polizeibeamtin auf der Fahrerseite daran, aus dem Streifenwagen auszusteigen. Als diese schon einen Fuß auf die Straße gesetzt hatte, drückte er die Tür mit voller Wucht zu.

Es gelang der Beamtin trotzdem, den Streifenwagen zu verlassen. Der Mann beruhigte sich nicht, lief schreiend umher. Ein Gespräch mit ihm war nicht möglich.

Immer wieder näherte er sich den Einsatzkräften in bedrohlicher Weise. Auch nach Ankündigung des Einsatzes eines Distanz-Elektroimpulsgerät (DEIG) beruhigte er sich nicht. Dieses setzte die Beamtin schließlich gegen ihn ein. Der Einsatz des Gerätes zeigte jedoch keine Wirkung. Der 19-Jährige rannte weiter. Er kletterte über einen Container auf eine Mauer und warf mit Holzlatten auf die Beamten. Von dort aus flüchtete er in einen angrenzenden Garten, dabei wurde ein Komposter beschädigt. Weitere Einsatzkräfte nahmen ihn dort vorläufig fest. Er beleidigte die Beamten weiterhin.

Ein hinzugerufener Rettungswagen traf vor Ort ein und versorgte den offensichtlich alkoholisierten und psychisch auffälligen Mann. Die Durchführung eines Alkoholtest scheiterte an seinem Zustand. Er konnte nach seiner ersten medizinischen Versorgung ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Dort verblieb er nach Entnahme einer Blutprobe auf richterlicher Anordnung hin bis zum nächsten Morgen.

Die Beamten blieben bei diesem Einsatz unverletzt. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Gefährlicher Körperverletzung und Nötigung.

PM/Polizei Dortmund

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die vorgezogene, abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte wird weiterhin stark in Anspruch genommen. Die Zahl derer, die im vergangenen Jahr...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) hat im Haushaltsstreit mit Finanzminister Christian Lindner (FDP) vor einem erheblichen Schaden für die deutsche Wirtschaft gewarnt....

Deutschland & Welt

Nuseirat (dts) – Die Israelische Armee (IDF) hat die Befreiung von vier weiteren Hamas-Geiseln im Gazastreifen vermeldet. Die vier Personen im Alter von 21...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will bei der internationalen Friedenskonferenz für die Ukraine in der Schweiz am kommenden Wochenende weitere Länder für...

Deutschland & Welt

Berlin/München (dts) – Führende deutsche Ökonomen warnen davor, bei der Europawahl am Sonntag rechte Parteien zu wählen. Solche Parteien bestünden eher darauf, Kompetenzen auf...

Deutschland & Welt

Wiesbaden (dts) – In den vergangenen gut sechs Jahren gab es insgesamt 17 Verfahren innerhalb des Bundeskriminalamts (BKA) im Zusammenhang mit Rechtsextremismus. Das geht...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Städte- und Gemeindebund fordert großzügige Sperrstunden-Regelungen zur Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. „Ich bin dafür, durchweg Ausnahmen von der Sperrstunde zu ermöglichen“,...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main (dts) – EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat nach der jüngsten Leitzinssenkung die Erwartungen an schnelle weitere Zinssenkungen gedämpft. Die Inflation im Euro-Raum...