Social Media

Suchen...

Blaulicht

Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall- Betäubungsmittel, Handy und Auto sichergestellt

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Dortmund. Ein 33-jähriger Lüdenscheider flüchtete vor der Polizei und verunfallte dabei. Der Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, stand augenscheinlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

In der Nacht zu Dienstag (21. August) führten Polizisten an der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord der A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt Verkehrskontrollen durch. Gegen 23:10 Uhr beabsichtigten sie einen Ford Mondeo anzuhalten und zu kontrollieren. Der Fahrer des Ford Mondeos folgte zunächst den Weisungen der Polizei und blieb stehen, aber beschleunigte unverzüglich, um sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Bei seiner Flucht kollidierte er mit Warnleuchten, einem LKW und einer Ampel. Folglich flüchtete der Mann zu Fuß. Kurz darauf konnten ihn die Beamten stellen und vorläufig festnehmen.

Ersten Erkenntnissen zufolge stand der 33-jährige Lüdenscheider unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und brachten ihn zur Polizeiwache Lüdenscheid. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er entlassen.

Das Auto war nicht für den Straßenverkehr zugelassen, da es vor einigen Tagen abgemeldet wurde. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten Betäubungsmittel. Diese sowie das Auto und das Handy des Fahrers stellten sie sicher.

Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis, der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses berauschender Mittel sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz.

PM/Polizei Dortmund

Auch interessant

Blaulicht

Dortmund. Gleich zwei Streifenwagenbesatzungen fiel am Freitag Abend (10. Mai 2024, 21:28 Uhr) ein stark motorisiert VW Golf GTI auf. Der Fahrer war so...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main (dts) – Belgiens Notenbankchef Pierre Wunsch spricht sich vor dem EZB-Zinsentscheid Anfang Juni dagegen aus, überzogene Erwartungen zur Zinswende zu schüren....

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) hat sich offenbar intern verärgert gezeigt über das Ausbremsen seiner Etatforderungen für das kommende Jahr. Das berichtet...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Das Verteidigungsministerium prüft offenbar die Verschiebung der Ziele für die Truppenstärke der Bundeswehr. Das berichtet „Business Insider“ am Dienstag. Demnach prüft...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, hat für eine Erhöhung des Mindestlohnes auf 15 Euro plädiert und damit den jüngsten...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der frühere CDU-Generalsekretär und langjährige Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz rät CDU-Chef Friederich Merz, als möglicher Kanzlerkandidat auf Polarisierungen zu verzichten. „Er sollte...

Deutschland & Welt

Frankfurt/Main (dts) – Am Dienstag hat der Dax geringfügig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.724 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat Forderungen von Ökonomen nach einem kreditfinanzierten Infrastruktur-Sondervermögen von 600 Milliarden Euro zurückgewiesen. „Wir haben es geschafft, die...