Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Benzinpreise ziehen weiter kräftig an – Super E10 kostet jetzt 1,50 Euro

Themenbild: Pixabay

München. Nach mehreren Wochen eines leichten, aber kontinuierlichen Anstiegs hat der Preis für einen Liter Super E10 die Marke von 1,50 Euro erreicht. Dies zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Danach kletterte der Preis für E10 binnen Wochenfrist um 0,2 Cent und kostet derzeit im bundesweiten Mittel 1,500 Euro. Diesel verteuerte sich um 0,3 Cent je Liter und liegt nun bei durchschnittlich 1,359 Euro.

Der Preisanstieg ist laut ADAC die Folge der Verteuerungen auf dem Rohölmarkt. So stieg der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit der Vorwoche um rund zwei US-Dollar auf etwa 74 Dollar. Positiv wirkt sich jedoch die aktuelle Stärke des Euro aus, der derzeit etwas mehr als 1,21 Dollar kostet.

Autofahrer sollten laut ADAC grundsätzlich vor dem Tanken die Kraftstoffpreise vergleichen. Wer die bisweilen erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, kann bares Geld sparen und sorgt indirekt für ein niedrigeres Preisniveau. Aktuelle Auswertungen des ADAC zeigen, dass Tanken in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten ist.

PM/ADAC

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2020 mit 2 172,9...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble plädiert für eine Aufhebung von Corona-Auflagen nur für Geimpfte, um Impf-Unwillige zur Immunisierung zu bewegen. Die Debatte über eine Impfpflicht...

Lokales

Dortmund. Am Montag, den 2. August 2021 beginnt das Tiefbauamt mit der Fahrbahndeckensanierung auf der Bundesstraße 1 im Bereich von der Semerteichstraße bis zur...