Social Media

Suchen...

Dortmund

“DORTMUND AT WORK”: Start der Woche des Praktikums

Themenbild: Pixabay

Dortmund. Ab Montag, 15. März, startet ab 8:00 Uhr die „Woche des Praktikums“ der Initiative DORTMUND AT WORK und unterstützt damit die große stadtweite Praktikumsoffensive, die derzeit Schüler ermuntert auch in den Osterferien in Unternehmen aus Dortmund ein Praktikum zu absolvieren.

Die Initiative DORTMUND AT WORK des Regionalen Bildungsbüros im Fachbereich Schule stellt jungen Menschen auf den bekannten Social-Media Kanälen Facebook, Instagram und Youtube in der Themenwoche nicht nur Unternehmen vor, bei denen ein Praktikum möglich ist, sondern erklärt auch wie ein Praktikum unter Corona-Bedingungen aussehen kann und warum es gute Gründe dafür gibt.

Zum Auftakt der „Woche des Praktikums“ wendet sich Oberbürgermeister Thomas Westphal mit einer Videobotschaft an die jungen Menschen, Eltern und auch Betriebe und unterstützt damit die Praktikumsoffensive. Diese hat der Beirat der Wirtschaftsförderung Dortmund „Wachstumsinitiative Dortmund“ initiiert und wird mittlerweile stadtweit mit allen Akteuren und dem Beirat „Übergangsmanagement Schule-Arbeitswelt“ umgesetzt. So laufen zum Beispiel momentan auch die „Wochen der Ausbildung“ des Jugendberufshauses mit tollen digitalen Angeboten – von der Vorbereitung auf digitale Vorstellungsgespräche bis hin zum digitalen Elternabend.

Schon im Vorfeld der „Woche des Praktikums“ wurden Ausbildungsbetriebe und Schüler aufgerufen ein Praktikum in und um die Osterferien herum anzubieten bzw. zu absolvieren. Ziel aller Akteure ist es, in und um die Osterferien herum möglichst viele Praktika zu ermöglichen, nachdem diese im letzten Schuljahr ausgefallen oder verschoben worden sind. „Mit dieser gemeinsamen konzertierten Aktion wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Berufsorientierung in der Praxis auch in Zeiten von Corona möglich und wichtig ist. Ein Praktikum ist immer noch der beste Türöffner, um seinen Weg in die Arbeitswelt zu finden“, so die Vertreter der Praktikumsoffensive.

Über die Homepage der Initiative DORTMUND AT WORK des Regionalen Bildungsbüros im Fachbereich Schule wird den Schülerinnen und Schülern konkrete Unterstützungsmöglichkeiten beim Finden eines passenden Praktikumsplatzes angeboten. Doch nicht nur das: Unternehmen, die Praktika anbieten, können unter der gleichen Adresse einen Steckbrief hinterlassen. Ergänzend wird ihnen angeboten, ihr Unternehmen und ihre Ausbildungs-/ Praktikumsangebote zielgruppengerecht in sozialen Medien wie Instagram, Facebook und YouTube zu präsentieren. Auch Institutionen wie die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, die Handwerkskammer Dortmund oder die Agentur für Arbeit Dortmund stehen für Anfragen und zur Unterstützung von Schülern und Unternehmen mit ihren Ansprechpartnern zur Verfügung.

PM/Stadt Dortmund

Auch interessant

Blaulicht

Dortmund. Gleich mehrere Vergehen leistete sich am Dienstag (16.4.) ein 29-Jähriger aus Dortmund. Alles begann damit, dass er die Anhaltesignale der Polizei missachtete und...

Blaulicht

Dortmund. Am Sonntag (14. April 2024) verunfallte gegen 03.10 Uhr ein mit zwei Personen besetztes Auto in Lünen auf der Straße Dreischfeld. Beide Insassen...

Blaulicht

Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 bei Wetter sind am Freitagabend (12. April) drei Personen verletzt worden. Die Polizei schätzt den entstandenen...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Regierungsparteien SPD und FDP legen in der Wählergunst zu. Das berichtet „Bild“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf den aktuellen „Meinungstrend“ des...

Aktuelles

Dortmund. Die Polizei nahm am Montag (15. April 2024) gegen 13 Uhr eine Geldbabholerin nach einem versuchten Betrug in Dortmund Kirchhörde in der Hagener...

Blaulicht

Dortmund. Am Freitag (12. April 2024) kam es gegen 19.30 Uhr zu Streitigkeiten in einem Bus der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) in Lünen. Ein...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) geht aktuell von einer Fachkräftelücke von 30.000 Vollzeitkräften in der Pflege aus. Wenn nicht entschlossen...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die FDP-Bundestagsfraktion will die geplante Rentenreform um die Einführung einer Flexirente erweitern und einen Renteneintritt weit über das bisherige Eintrittsalter von...