Social Media

Suchen...

Dortmund

„Dortmund heimatet“ – Bewerbungen für den Heimat-Preis können sind noch möglich

Symbolbild: Pixabay

Dortmund. „Heimaten“ bedeutet, sich dafür einzusetzen, dass Dortmund liebens- und lebenswert bleibt. Belohnt wird dieses Engagement erneut mit dem Heimat-Preis, der in Dortmund vom Amt für Stadterneuerung ausgelobt wird und mit insgesamt 15.000 Euro für drei ausgewählte Projekte dotiert ist.

Zahlreiche Nachfragen und Beratungsgespräche und bereits sechs eingegangene Bewerbungen zeigen, dass das Interesse am Heimat-Preis auch in diesem Jahr wieder sehr groß ist. Die Bewerbungen kommen aus verschiedenen Bereichen. In diesem Jahr gehören vermehrt Projekte aus dem Bereich der Kunst und Kultur zu den Bewerbungen um den Heimat-Preis.

„Vereine und Initiativen, die sich um unsere Heimat engagieren, sind sehr kreativ in der Umsetzung ihrer Projekte. Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie erleben wir keinen Stillstand. Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, sagt Andrea Allendorf, die beim Amt für Stadterneuerung die Koordinierungsstelle Heimat leitet.

Die Koordinierungsstelle Heimat hofft auf weitere Bewerbungen

Die Vielfalt der Projekte macht die Bewerbung um den Heimat-Preis spannend. Auch wenn nicht alle Projekte einen Preis gewinnen können, so liegt der Gewinn für die Bewerber*innen darin, dass die Projekte sichtbar gemacht werden. Vor allem die Vereine suchen immer wieder nach Unterstützung in Form von neuen Vereinsmitgliedern oder Sponsoren. Eine Werbung für engagierte und erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit ist die Teilnahme an dem Wettbewerb in jedem Fall.

Bewerbungen sind noch bis zum 26. März möglich

Bewerbungen um den Heimat-Preis „Was für eine Heimat“ können noch bis zum 26. März 2021 bei der Koordinierungsstelle Heimat im Amt für Stadterneuerung eingereicht werden. Informationen sowie der Bewerbungsvordruck stehen auf der Internetseite zur Verfügung. Die Koordinierungsstelle steht als Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Heimatförderung zur Verfügung.

Nach der Bewerbungsphase wird eine Jury im Mai über die drei besten Bewerbungen entscheiden. Im Anschluss daran kann die Dortmunder Bürgerschaft mit ihrer Stimme über die Rangfolge der drei Projekte abstimmen. Am 6. Oktober 2021 findet dann die Preisverleihung in der Hörder Burgaula durch Oberbürgermeister Thomas Westphal statt.

PM/Stadt Dortmund

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Um den Organmangel in Deutschland zu reduzieren, will Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Nierenspenden deutlich erleichtern. Das geht aus einem Referentenentwurf hervor,...

Blaulicht

Dortmund. Die Polizei Dortmund fahndet mit Beschluss des Amtsgerichts Dortmund nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Täter hatte die 56-jährige Geschädigte am 3. März 2024,...

Blaulicht

Dortmund. Am Samstag (13. April 2024) gegen 14.30 Uhr verunfallte ein Radfahrer in Dortmund Brackel auf der Hannöverschen Straße (Westheck). Der Radfahrer blieb schwerverletzt...

Deutschland & Welt

Dschibuti (dts) – Die Luftverteidigungsfregatte „Hessen“ hat am Samstagmorgen ihren Einsatz im Roten Meer beendet. Mit Verlassen des Einsatzgebiets endete die Beteiligung an Eunavfor...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Am 30. Spieltag der 1. Bundesliga hat der FC Bayern München gegen den 1. FC Union Berlin 5:1 gewonnen. Bayern bleibt...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der FDP-Politiker Jens Teutrine wirft Familienministerin Lisa Paus (Grüne) vor, weiterhin mit mehr als 5.000 Stellen für die Kindergrundsicherung zu planen....

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Im Ringen um den Bundeshaushalt für das kommende Jahr erhöht die SPD-Fraktion den Druck auf Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP). „Über den...

Blaulicht

Dortmund. Bei einem Reisebusunfall auf der Autobahn 45 bei Wenden in Richtung Dortmund sind am Sonntag (21.4.2024) acht Jugendliche einer Schule aus Marburg in...