Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Zuwachs in den Reihen der Grünen – Mitgliederzahl steigt

Themenbild: Pixabay

Berlin. Die Grünen haben auch im Pandemie-Jahr 2020 viele Mitglieder gewinnen können und konnten erstmals ein Jahr mit mehr als 100.000 Mitgliedern beenden. Zum Jahreswechsel zählte die Partei 107.307 Mitglieder, das entsprach einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr von 11,2 Prozent. Das geht aus einer internen Statistik hervor, die dem Tagesspiegel exklusiv vorliegt.

Demnach konnten die Grünen 2020 in allen Landesverbänden neue Mitglieder gewinnen. Mit 15,1 Prozent lag das Wachstum in Berlin am höchsten, während es in ostdeutschen Bundesländern, wie Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern deutlich unter dem Durchschnitt blieb. „Das ist ein sensationeller Erfolg in einem Jahr, in dem alle im Lockdown sind“, sagte Bundesgeschäftsführer Michael Kellner dem Tagesspiegel. Er freue sich besonders über den steigenden Frauenanteil. Dieser stieg auf 41,7, insgesamt waren 45 Prozent aller Neumitglieder weiblich. Durch die neuen Mitglieder steigen auch die Einnahmen der Grünen.

„Wir sind immer noch der Underdog und haben viel weniger Geld als Union und SPD“, sagte Kellner. Und weiter: „Für jeden Euro, den wir ausgeben, haben Union und SPD mindestens zwei. Aber es macht einen Unterschied, ob wir mit etwas mehr als 60.000 Mitgliedern in einen Wahlkampf ziehen oder jetzt mit mehr als 100.000.“ Angesprochen auf die Rekordspende von 500.000 Euro, die die Grünen in der vergangenen Woche von einem Pharma-Erben erhalten haben, sagte Kellner: „Wir sind immer noch dafür, Spenden zu deckeln.“ Man poche deshalb auf eine klare gesetzliche Regelung. „Doch solange es diese nicht gibt, wollen wir uns im politischen Wettbewerb nicht schlechter stellen als die politische Konkurrenz, denn Regeln müssen für alle gelten“, sagte Kellner.

Das gesamte Interview finden Sie hier.

PM/ots/Der Tagesspiegel

Auch interessant

Blaulicht

Dortmund. Gleich zwei Streifenwagenbesatzungen fiel am Freitag Abend (10. Mai 2024, 21:28 Uhr) ein stark motorisiert VW Golf GTI auf. Der Fahrer war so...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main (dts) – Belgiens Notenbankchef Pierre Wunsch spricht sich vor dem EZB-Zinsentscheid Anfang Juni dagegen aus, überzogene Erwartungen zur Zinswende zu schüren....

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, hat für eine Erhöhung des Mindestlohnes auf 15 Euro plädiert und damit den jüngsten...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) hat sich offenbar intern verärgert gezeigt über das Ausbremsen seiner Etatforderungen für das kommende Jahr. Das berichtet...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Das Verteidigungsministerium prüft offenbar die Verschiebung der Ziele für die Truppenstärke der Bundeswehr. Das berichtet „Business Insider“ am Dienstag. Demnach prüft...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der frühere CDU-Generalsekretär und langjährige Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz rät CDU-Chef Friederich Merz, als möglicher Kanzlerkandidat auf Polarisierungen zu verzichten. „Er sollte...

Deutschland & Welt

Frankfurt/Main (dts) – Am Dienstag hat der Dax geringfügig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.724 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nachdem der Arbeitskreis „Steuerschätzung“ seine Erwartungen für die erwarteten Steuereinnahmen nach unten korrigiert hat, spitzt sich der Streit der Ampelkoalition in...