Social Media

Suchen...

Dortmund

Stadtspitze befürwortet Erneuerungsstrategie der Nordstadt

Themenbild: Pixabay

Dortmund. Der Verwaltungsvorstand empfiehlt dem Rat der Stadt, für einen Teilbereich der Nordstadt sogenannte vorbereitende Untersuchungen (VU) zur Prüfung eines neuen Sanierungsgebietes durchzuführen. Diese münden in die zukünftige Fortschreibung des Integrierten Stadterneuerungskonzeptes Dortmund Nordstadt.

Mit Hilfe von Integrierten Stadterneuerungskonzepten können Städte die zukünftige Entwicklung einzelner Stadtteile besser steuern und öffentliche Fördergelder beantragen. Dafür werden die Stärken, Schwächen und Chancen innerhalb festgelegter Gebiete Dortmunds untersucht und eine Strategie für ihre Weiterentwicklung formuliert. Das integrierte Stadterneuerungskonzept „Soziale Stadt – Dortmund Nordstadt“ ist Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen und Projekten zur Stabilisierung und Aufwertung der Dortmunder Nordstadt. Bis zum Jahr 2022 sind die Umsetzung von baulich investiven Projekten sowie wichtigen investitionsbegleitenden Maßnahmen wie z.B. das Quartiersmanagement mit einer Vielzahl nachbarschaftlicher Aktivitäten abgesichert.

Bereits jetzt ist klar, dass es auch nach 2022 weiteren Förderbedarf geben wird. Insbesondere die drei Großprojekte „Speicherstraße Nord“, „Grüner Ring Westfalenhütte“ und die „Entwicklung des nördlichen Umfeldes des Hauptbahnhofes“ sollen dann in das Integrierte Stadterneuerungskonzept für die Dortmunder Nordstadt aufgenommen werden.

Darüber hinaus ist auch künftig der Umgang mit Problemimmobilien ein zentrales Thema. Mit der Einleitung von vorbereitenden Untersuchungen soll geprüft werden, ob das Instrument der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme mit den damit verbundenen Eingriffsrechten geeignet ist, die künftigen Zielsetzungen der Stadterneuerungsstrategie für die Nordstadt zusätzlich zu unterstützen.

Mit der Fortschreibung des Integrierten Stadterneuerungskonzeptes und der vorbereitenden Untersuchung werden die Weichen der Entwicklung der Dortmunder Nordstadt für die nächsten 15 Jahre gestellt.

PM/Stadt Dortmund

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Außenpolitiker Norbert Röttgen (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, aktuell davon Abstand zu nehmen, einen ständigen Sitz Deutschlands im UN-Sicherheitsrat anzustreben....

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der EVP-Vorsitzende Manfred Weber (CSU) hat die Haltung der Bundesregierung in der Diskussion um die sogenannte EU-Krisenverordnung kritisiert. Die Ampel-Koalition gefährde...

Deutschland & Welt

Saarbrücken (dts) – In der Samstags-Ausspielung von „6 aus 49“ des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 11,...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Das Verteidigungsministerium will erst Ende des Jahres Angaben zu den Kosten der Brigade machen, die Minister Boris Pistorius (SPD) dauerhaft fest...

Deutschland & Welt

Hoya (dts) – Ein deutsches Unternehmen klagt gegen das geplante Verkaufsverbot für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. Die Lühmann-Gruppe aus Niedersachsen will vor einem europäischen Gericht...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Gutachter stufen neue Industriesubventionen gegen die Abwanderung von Jobs als juristisch unbedenklich ein. „Die Finanzierung des Brückenstrompreises aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF)...

Deutschland & Welt

Hannover (dts) – Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) drängt Bund und Länder zu einer schnellen Umsetzung von Planungs- und Genehmigungsbeschleunigungen in Deutschland. „Wir müssen...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Stephan Thomae, knüpft die Ausweitung stationärer Kontrollen an den Grenzen zu Polen und Tschechien an Bedingungen....