Social Media

Suchen...

Dortmund

Ausweitung der Maskenpflicht in Dortmund

Themenbild

Dortmund. Die Stadt Dortmund weitet die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen- Bedeckung im öffentlichen Raum aus. So sollen weitere Risiken für die Bevölkerung minimiert werden, sich mit dem Covid19-Virus anzustecken. Diese präventive Maßnahme wird trotz einer aktuell in Dortmund im Vergleich zu den letzten Wochen gesunkenen Inzidenz durchgeführt, um einer möglichen Ausbreitung der höher infektiösen Virus-Mutationen entgegenzutreten und so dem Ziel einer Inzidenz von unter 50 näher zu kommen.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (z.B. Alltagsmaske, Schal, Tuch, OP-Maske) gilt ab Samstag, 23. Januar 2021, in folgenden Bereichen:

  • Innerhalb des Wallrings der Dortmunder Innenstadt – inklusive der innerhalb des Wall liegenden Bürgersteige in der Zeit von 08.00 bis 22.00 Uhr.
  • Auf der Münsterstraße von der Einmündung Priorstraße bis zur Kreuzung Mallinckrodtstraße, sowie auf der öffentlichen Grün- und Erholungsanlage des Nordmarktes in der Zeit von 08.00 bis 22.00 Uhr.
  • In den Fußgängerzonen in den Stadtteilnebenzentren von 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

Die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können; die medizinischen Gründe sind durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzuzeigen ist. Die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung gilt ebenfalls nicht für Personen in oder auf Kraftfahrzeugen, Fahrrad- und Rollerfahrende. Die Alltagsmaske kann vorübergehend abgelegt werden, wenn dies zur notwendigen Einnahme von Speisen und Getränken erforderlich ist. Notwendig ist die Einnahme von Speisen und Getränken, wenn andernfalls gesundheitliche Beeinträchtigungen drohen. Der Ausnahmetatbestand „Rauchen“ ist in der Coronaschutzverordnung nicht vorgesehen.

Gegen Mitbürger*innen, die der Anordnung nicht nachkommen, wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Hier droht ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro fällig. Diese Allgemeinverfügung gilt zunächst bis zum 15. Februar 2021.

PM/Stadt Dortmund

Auch interessant

Blaulicht

Dortmund. Nach Streitigkeiten in der Thier-Galerie am Mittwochabend, 10.4., versammelten sich ca. 60 Personen am Einsatzort und störten die polizeilichen Maßnahmen. Es kam zu...

Blaulicht

Dortmund. In der Nacht vom 10. auf den 11. April ereigneten sich gleich zwei Unfälle mit alkoholisierten und flüchtigen Fahrzeugführen in Dortmund. Beide konnten...

Dortmund

Dortmund. Die Stadt Dortmund erneuert ab Montag, 15. April, die Fahrbahn der Burgholzstraße in der Innenstadt-Nord. Im Bereich des Baufelds zwischen den Hausnummern 22...

Dortmund

Dortmund. Das gehört im Dortmund zum Alltag: Bevor Tiefbauarbeiten beginnen können, muss geprüft werden, ob sich im Boden Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg befinden....

Deutschland & Welt

Leipzig (dts) – Am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga haben die Bayern (2:0), Leipzig (3:0), der BVB (2:1) und Mainz (4:1) gewonnen. Die Begegnung in...

Dortmund

Dortmund. Die Stadt Dortmund saniert die Fahrbahn der Johanna-Melzer-Straße im Stadtbezirk Innenstadt-Nord. Dafür ist ab Montag, 15. April, bis Freitag, 19. April, eine Vollsperrung...

Blaulicht

Dortmund. Am Sonntag (14. April 2024) verunfallte gegen 03.10 Uhr ein mit zwei Personen besetztes Auto in Lünen auf der Straße Dreischfeld. Beide Insassen...

Blaulicht

Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 bei Wetter sind am Freitagabend (12. April) drei Personen verletzt worden. Die Polizei schätzt den entstandenen...