Social Media

Suchen...

Dortmund

Über 100.000 Fußballfans erwartet: Wichtige Hinweise der Polizei Dortmund zum Halbfinale der UEFA EURO 2024

Themenbild: Pixabay

Dortmund. Bei der letzten Partie der UEFA EURO 2024 in Dortmund zwischen den Niederlanden und England erwartet die Polizei Dortmund am Mittwoch (10. Juli) über 100.000 Fußballfans in der Stadt – der überwiegende Teil davon wird aus den Niederlanden kommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Anreise- und Individualverkehr aus den Niederlanden bereits in den Mittagsstunden beginnen könnte. Daher sind zahlreiche Verkehrsstörungen im gesamten Stadtgebiet, insbesondere im unmittelbaren Umfeld des „BVB Stadion Dortmund“, der Fanzones (Friedensplatz und Westfalenpark) und deren Zufahrtsstraßen zu erwarten.

Ein dringender Appell der Polizei Dortmund richtet sich daher an alle Besucherinnen und Besucher, die sich anlässlich des morgigen Fußballspiels auf den Weg nach Dortmund machen: Bitte reisen Sie frühzeitig an. Bitte nutzen Sie dazu, soweit möglich, öffentliche Verkehrsmittel. Wenn Ihnen dies nicht möglich ist, planen Sie bitte unbedingt mehr Zeit für Ihre Routen ein.

Darüber hinaus bittet die Dortmunder Polizei die Dortmunder Bürgerinnen und Bürger, primär die Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich der Innenstadt, um Verständnis, dass es morgen im Tagesverlauf auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen „vor der eigenen Haustür“ kommen kann. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die niederländischen Fans ihren Fanwalk ab dem Nachmittag mit bis zu 80.000 Menschen durchführen. Dieser wird über die bekannte Route von der Kampstraße aus über die Ruhrallee bis zum Stadion führen. Für die Sicherheit der Teilnehmenden, aber auch anderer Verkehrsteilnehmenden, wird es zu temporären Straßensperrungen kommen.

Nach aktuellen Erkenntnissen ist am morgigen Mittwoch mit einer Vollauslastung der Public Viewings in den Fanzones zu rechnen. Weitere Informationen hierzu Sie unter dem folgenden Link auf der Website der Host City Dortmund: https://www.dortmund.de/dortmund-erleben/uefa-euro-2024/

Die Polizei Dortmund ist gut vorbereitet auf das sechste und dann letzte Fußballfest der UEFA EURO 2024 in der Stadt und wird alles unternehmen, um die Sicherheit der Veranstaltung zu gewährleisten.

Die Polizei Dortmund bittet daher die Anhängerinnen und Anhänger der beiden Nationalmannschaften: Genießen Sie das friedliche und bunte Fußballfest in unserer Stadt. Bitte halten Sie sich an die geltenden Gesetze und Regeln. Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen im öffentlichen Raum und im Stadion ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Damit gefährden Sie nicht nur sich, sondern auch andere Menschen und begehen möglicherweise sogar eine Straftat wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

PM/Polizei Dortmund

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Union hat in der von Forsa gemessenen Wählergunst zuletzt zugelegt. In der wöchentlichen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der Sender...

Deutschland & Welt

Brüssel (dts) – EVP-Chef Manfred Weber fordert die FDP und alle europäischen Liberalen auf, sich klar zu Ursula von der Leyen zu bekennen. Der...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nach dem Mordanschlag auf den früheren US-Präsidenten Donald Trump bei einem Wahlkampfauftritt hat das Bundesinnenministerium angegeben, den Vorfall auch bei der...

Blaulicht

Dortmund. Auf den Straßen und Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Dortmund kam es am Donnerstag (11. Juli) zu mehreren Unfällen, bei denen Menschen verletzt...

Deutschland & Welt

Erfurt (dts) – Der thüringische CDU-Vorsitzende Mario Voigt hat sich mit deutlichen Worten eine Einmischung in die Entscheidung für eine mögliche Koalition mit dem...

Blaulicht

Dortmund. Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr am Samstag (13.7.2024) ein 70-jähriger Dortmunder mit einem BMW über die Emscherallee. Vor der Kreuzung Emscherallee /...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Haushaltsstreit der Ampel ist beigelegt, Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) will aber in den Ferien keine Sondersitzung des Parlaments einberufen. „Nun...

Blaulicht

Dortmund. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Fußgänger am Sonntag (14.7.2024) bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn auf der Evinger Straße in Dortmund-Lindenhorst. Nach den ersten...